Ducati Streetfighter mit V4-Motor

Ducati Streetfighter V4

Prototyp beim Pikes Peak Hill Climb am Start

Borgo Panigale (Bologna, Italien). Für das Jahr 2020 wurde von Ducati ein neues Streetfighter-Modell mit  V4-Motor angekündigt. Beim Pikes Peak in Colorado (USA) am 30. Juni zeigt das Werk erstmals einen Prototypen in der Öffentlichkeit. Das legendäre Bergrennen dient gleichzeitig als Test, wo Carlin Dunne, der dort unter anderem 2018 auf einer Ducati Multistrada gewann, den Prototypen fahren soll.

Das “Race to the Clouds” passt als Extrem-Test ideal in den Entwicklungsprozess des neuen Super-Naked Bikes aus Borgo Panigale. Der Streetfighter V4 basiert direkt auf der Panigale V4, besitzt keine Verkleidung, dafür jedoch einen hohen und breiten Lenker. In der Panigale V4 leistet der V4-Motor maximal 214 PS, wie viel das beim Streetfighter sein werden, ist noch nicht bekannt. Um die voraussichtlich ebenfalls sehr hohe Spitzenleistung des 1103 ccm großen Desmosedici Stradale-Motors im Streetfighter bestmöglich umzusetzen, wurden aerodynamische Elemente für das neue Modell entwickelt wie bei den Rennmaschinen in der MotoGP. Auch die direkte Konkurrentin Aprilia Tuono V4 1100 trägt Flügelchen an der Seite – übrigens leistet sie zu überbietende 175 PS. Die zwei Winglets auf beiden Seiten neben dem oberen Kühler der Ducati sind auf den ersten Fotos des “gepixelten” Prototypen gut zu erkennen.

Das endgültige Motorrad soll der Öffentlichkeit auf der EICMA 2019 präsentiert werden und ab Mitte März 2020 im Handel verfügbar sein.

 

 

Fotos: Werk