Klassik Motorrad 3-2021

Klassik Motorrad 3-2021
Klassik Motorrad 3-2021

Simple is best:

Oder „semplice è meglio„, wie der Italiener zu sagen pflegt. Denn vor allem diese Italiener wussten schon immer das Besondere aus einem simplen Antrieb herauszuholen, wie  der der klassische Motor für Motorräder mit nur einem Zylinder. Ganz nach dem Motto: Rahmen, zwei Räder, Motor – fährt. Im Spezialteil „Italienische Einzylinder“ werden typische Motorräder vorgestellt: zwei wunderschöne Ducatis mit Königswelle, die wenig bekannte, aber mit viel Patina und Geschichte behaftete Ceccato 75 SS und eine Harley-Davidson Aermacchi 350 GTS mit einem Schuss Harley Sportster und einer Prise italienischer Eleganz.

Weitere begehrenswerte Motorräder in der Frühjahrs-Ausgabe von „Klassik Motorrad“:  die mondäne Ardie B 252, eine von Team Metisse edel aufgemachte Laverda 1200, das erste Serien-Superbike Honda CB 1100 R im Renntrimm von Helmut Dähne, der Vorläufer der BMW-Boxermotorräder Helios und die zweitaktende Kawasaki KH 400.

Weitere lesenswerte Reportagen: Rückblick auf die erfolgreiche Karriere des Holländers Jan de Vries, der mit Kreidler bei den 50ern zwei WM-Titel errang, und der Südafrikaner Kork Ballington, der in den 1970er Jahren vier Titel holte, dazu die englische Rennmarke Rex-Acme und die Einzelanfertigung von Riemenfelgen.

Historisches, Erfreuliches und Spannendes. In Klassik Motorrad 3/2021


Klassik Motorrad 3-2021
Klassik Motorrad 3-2021

Die Themen in der Übersicht:

Italienische Einzylinder

  • Ducati 200 Elite und Mark 3 450: Ingenieur Fabio Taglioni schuf die Ducati-Königswellen-Motoren. Zwei Prachtexemplare aus der frühen Schaffensperiode
  • Ceccato 75 Super Sport: Die kleine Motorradmarke gewann 1956 das berühmte Langstreckenrennen Milano-Taranto in der 75er-Klasse mit einem Einzylinder
  • Harley-Davidson-Aermacchi 350 GTS: Amerikanisch-italienische Kooperation mit einem Schuss Harley Sportster und einer Prise italienischer Eleganz ergibt Fahrfreude pur

Motorräder

  • Ardie B 252: Mit einer Ardie stieß man anno 1955 schon in die gehobenen Kreise der motorisierten Fortbewegung vor
  • Laverda 1200 Metisse: Ungemein puristisch und edel aufgemachte Liebhaber-Version der italienischen Dreizylinder-Ikone
  • Honda CB 1100 R: Serien-Superbike Ende der 80er Jahre. Helmut Dähne setzte eine 1000er im Rennsport ein
  • Helios: Vorläufer der BMW-Motorräder mit dem legendären Boxermotor aus den 1920er Jahren
  • Kawasaki KH 400: Dreizylinder-Zweitakter prägten Kawas 70er Jahre, herausragend die KH 400

Magazin

  • Jan de Vries: Vor 50 Jahren errang der Niederländer den allerersten WM-Titel für sein Heimatland. Rückblick auf erfolgreiche Jahre mit Kreidler
  • Kork Ballington: Der südamerikanische Exot zwischen den europäischen Paradiesvögeln errang in den späten 1970ern vier Weltmeistertitel
  • Rex-Acme: Rennsporterfolge machten die vor hundert Jahren gegründete englische Marke Rex-Acme bekannt

Technik

  • Riemenfelgen: Bei den ersten Motorrädern trieben Riemen die Räder an. Ersatzfelgen für die Oldtimer erstellt heute der Spezialist Hans Pessink in aufwendiger Einzelanfertigung

„Klassik Motorrad“ Ausgabe 3-2021: